20 Jahre „SBOK“ – Sinfonisches Blasorchester Köln “THANK YOU FOR THE MUSIC”

Im voll besetzten Konzertsaal  der Hochschule für Musik und Tanz präsentierte am 26. November 2017 das  „SBOK“ sein Jubiläumskonzert unter der Leitung von Christoph Hamborg zu seinem 20-jährigen Bestehen. Eine ausgewählte Bilderschau zeigte im Vorfeld das 20-jährige Orchesterleben. Professionell führte Marion Mainka durch das gemischte Best Of Programm der sinfonischen Blasmusik, von Gershwin und Morricone zu Glenn Miller, dem Phantom der Oper, Filmmusik-klassikern und Folklore. Die 65 „Laien“-MusikerInnen überzeugten dabei durch einen schönen und vielfältigen Klang, leise und kraftvolle mächtige Passagen wechselten sich ab! Die Solostellen waren sehr gut ausgewählt und besetzt durch Querflöte, Oboe, Klarinette, Saxophon und Trompete. Das  „Phantom der Oper“ wurde durch Harfenklänge begleitet.

Ein so schönes Fest in einem so wunderbaren Konzertsaal feiert man jedoch nicht allein. So hatte „SBOK“  das Jugendblasorchester des Georg Büchner Gymnasiums Köln-Weiden unter der Leitung von Christoph Müller-Stosch zu Gast. Bei „Pirates Of The Caribbean“  spielten 120 MusikerInnen leise und laute Töne gekonnt gemeinsam. 

Der Kreis schloss sich, als der befreundete Chor „Querbeat“ unter der Leitung von Michael Villmow als Überraschungsgast (auch für das SBOK)  sang: „Thank You For The Music“ und schließlich 160 langstielige Rosen ihre Besitzer gefunden hatten.

Gegründet wurde das Orchester am 25.11.1997 von Richard Lister (†).
Durch das Engagement von Erhard Knies (†)  erhielt es ab 2010 einen starken Ausbau.
Heute gehören ihm ca. 75 Mitglieder an.